Hallo zusammen

 

Abell 30 ein wiedergeborener  PN !

Dies ist kein gewöhnlicher planetarischen Nebel. Abell 30 ist einer von nur drei bekannten Nebel die als wiedergeborene planetarischen Nebel bezeichnet werden .

Abell 30 wurde erst sehr spät katalogisiert. Im Jahre 1964 von George Ogden Abell ist der planetarischer Nebel im Sternbild Krebs entdeckt worden.

Der Planetarische Nebel hat sich vor 12500 Jahre entwickelt. Vor 850 Jahren passierte etwas

gigantisches . In den seltensten Fällen kommt es zu einer Kernfusionsreaktion in der nähe des Kerns. Die Umgebung des Sterns wird so sehr aufgeheizt das der Stern vorübergehend zu einem roten Riesen wird . Er zündete ein sehr späten Wärmeimpuls aus und  stieß dabei erneut große Mengen Material ab. Dieses Material bewegte sich mit hoher Geschwindigkeit durch den bestehenden Gasnebel und formte dabei teils seltsam verzerrte Knötchen. Der schön blau leuchtende Zentralstern von 14,3 mag bringt  die umliegenden Gaswolken 15,6 mag hell zum leuchten . Der Pn hat eine Größe von 127 Bogensekunden.

Ich wollte durch meine Aufnahme die Knötchen nachweisen. Auf den OIII Bilder kann man das sehr gut erkennen.

Belichtungszeit : 

OIII 34 x  10 min

Ha  30  x  10 min

Kamera CCD Trius H9

Teleskop 8"   900mm Brennweite

Gruß Frank