Hallo zusammen

 

IsWe 1 ist wirklich ein schwerer Brocken. Ich war kurz davor aufzugeben.

Als ich 10 Bilder addiert habe  „10 x 600sec Ha“ war immer noch nichts zusehen. Eine kleine Aufhellung ,habe ich mir  eingebildet ,könnte doch sein!

Mein Gott war ich überhaupt richtig. Alles passte aber von den Vergleichsbildern her.

Also weitermachen ?

Schade um die gute Nacht dachte ich.

Aber jetzt ein neues Projekt anfangen ist auch blöd.

Also habe ich wieder losgelegt .

45 x 600 sec OIII

45 x 600 sec Ha

 Bei OIII war dann die Enttäuschung noch größer.

 

So nun zu ( IsWe 1 ) .

 

Entdeckt wurde er  1987 von K. Ishida und R. Weinberger.

 

Seine Flächenhelligkeit ist jenseits von gut und noch schwächer.

 Weit über25,1mag/"² 

Auf den blauen Possplatten ist IsWe 1 nicht sichtbar. Das erklärt ja alles.

Was noch sehr interessant ist , daß der Zentralstern zu die  lichtschwächsten seiner Art gehört. M total= +10.0mag). IsWe1 zählt mit seiner Größe von  5,9 pc zu den richtig großen planetarischen Nebel.

Teleskop :  Newton 8“ 900mm Brennweite.

Kamera : CCD  Kamera Trius H9

Gruß Frank